Aktuelles

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Fanprojekt Rostock – Ankündigungen im Überblick

Graffiti-LogoÖffnungszeiten:
Dienstag 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch 13:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag 13:00 – 18:00 Uhr
Montag und Freitag nach Absprache
Fanfrühstück ab 10:00 Uhr vor jedem Wochenend-Heimspiel

… unser Facebook Account!

Aktuelles Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Thema Stadionverbote

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG e.V.) begrüßt das aktuelle Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zum Thema Stadionverbote. Demnach ist eine vorherige Anhörung nun zwingend erforderlich und es müssen „konkrete und nachweisliche Tatsachen von hinreichendem Gewicht“ zum Aussprechen eines Stadionverbotes vorliegen. Wir möchten auf die Kommentierung der Arbeitsgemeinschaft Fananwälte verweisen.

„Der Entscheidung sind klare Handlungsanweisungen an die Hausrechtsinhaber und auch die Instanzengerichte zu entnehmen: Der Spielbetriebs-Veranstalter muss eine eigene Plausibilitätskontrolle durchführen – insbesondere wenn ihm formularhaft von den Ermittlungsbehörden mitgeteilt wurde, dass ein Ermittlungsverfahren gegen eine bestimmte Person eingeleitet wurde. Wenn sich ein Stadionverbot lediglich auf ein eingeleitetes Ermittlungsverfahren stützt, müssen die Instanzengerichte eine eigene Prüfung vornehmen, ob tatsächlich ein auf Tatsachen gestützter Anfangsverdacht vorgelegen hat. Ermittlungsverfahren, die beispielsweise im „Gießkannenprinzip“ ohne ausreichenden Anfangsverdacht lediglich von der Polizei eingeleitet werden, genügen diesen Vorgaben nicht.“ (Quelle: fananwaelte.de)

Grundrechte gelten auch für Stadionbesucher – AG Fananwälte zur Entscheidung des Verfassungsgerichts

U18 Fahrt zum Spiel beim Chemnitzer FC

Am Samstag den 12. Mai spielt der FC Hansa Rostock auswärts beim Chemnitzer FC. Hierfür bieten wir eine U18 Fahrt (rauch- und alkoholfrei) mit zwei Kleintransportern an. Alle Interessierten (m/w) zwischen 14 und 18 Jahren sind dazu recht herzlich eingeladen. Der Teilnehmerbeitrag beläuft sich auf 5 Euro.

Wenn ihr interessiert seid und weitere Fragen habt, meldet euch einfach bei Martin. (0174 4459139)

Das Ticket für das Spiel ist nicht im Teilnehmerbeitrag enthalten! Falls ihr noch ein Ticket benötigt, schaut einfach mal auf der Hansa Homepage für weitere Infos: fc-hansa.de/tickets-chemnitz

Team Fanprojekt

27. Fanfinale in Berlin/ Verstärkung für das Jungenteam gesucht

Veranstaltet von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte findet dieses Jahr bereits zum 27. Mal das Fanfinale in Berlin statt. Im Vorfeld des DFB-Pokal-Finales wird ein Turnier ausgespielt, an dem Fanprojekt-Teams aus ganz Deutschland teilnehmen. Übernachten werden wir in bereitgestellten Groß-Raum-Zelte auf dem Gelände der Sportanlage Jungfernheide in Berlin.

Wir suchen zur Verstärkung für unser Jungenteam noch interessierte Freizeitfußballer. Wenn ihr unter 23 Jahre alt seid, meldet euch einfach bei uns! Der Teilnahmebeitrag beträgt 25 € pro Person. Darin enthalten sind die Startgebühr, Übernachtungen und Frühstück an zwei Tagen sowie die Fahrtkosten. (17. – 19. Mai)

Für weitere Infos stehen wir euch gerne persönlich zur Verfügung.
(Kontakt über WhatsApp siehe: fanprojekt-rostock.de/kontakt

Team Fanprojekt

Personelle Veränderung im Team Fanprojekt

Mit dem 1. April verstärkt unser neuer Kollege Philipp das Team des Fanprojekts. Seid neugierig, geht auf ihn zu und sprecht ihn an – er freut sich :)

Fanfrühstück in den Räumlichkeiten der Fanszene Rostock

Am kommenden Samstag findet das Fanfrühstück in den Räumlichkeiten der Fanszene in der Carl-Hopp-Straße statt. Kommt ab 9:00 Uhr vorbei und stärkt Euch mit leckerem Kaffee, süßen und herzhaften Brötchen sowie Rührei für das vorletzte Heimspiel der Saison gegen den SV Wehen Wiesbaden.

Unsere Räumlichkeiten bleiben an diesem Tag geschlossen.

Wir freuen uns auf euch.
Team Fanprojekt

(Foto: suptras.de)

25. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte

Vom 20. – 22.03.2018 fand die 25. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte (BAG) in Berlin/Lindow (Mark) statt. Die Tagung stand unter dem Titel „The Show must go on? – Soziale Arbeit im Kontext des Profifußballs“.

Der Fußball verändert sich, die Rahmenbedingungen verändern sich und damit auch das Feld in dem die Fanprojekte arbeiten. Die Soziale Arbeit muss sich weiterentwickeln und an den Bedürfnissen der Fußballfans orientieren. Während der dreitägigen Veranstaltung wurde selbstreflektierend hinterfragt, wie die Fanprojekte ihren originären Arbeitsauftrag – Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit mit jugendlichen und jungen Erwachsenen Fußballfans nach den gesetzlichen Grundlagen des SGB VIII – vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen weiterhin auf hohem Niveau erfüllen können.

Die daraus entstandene Profilschärfung der Fanprojekte soll gleichzeitig dabei helfen, den Netzwerkpartnern den Arbeitsauftrag der Fanprojekte noch einmal zu verdeutlichen. Das erscheint in der aktuellen Situation notwendig, denn an verschiedenen Stellen wird diesem gesetzlichen Auftrag seitens der Sicherheitsbehörden teils mit Skepsis und Argwohn begegnet.

Teilgenommen haben an der Jahrestagung 130 SozialarbeiterInnen aus 56 Fanprojekt-Standorten. Im Rahmen der öffentlichen Auftaktveranstaltung richteten unter anderem DFB-Präsident Reinhard Grindel und Staatssekretärin für Jugend und Familie Sigrid Klebba Grußworte an das Publikum. Darin brachte Herr Grindel der Arbeit der Fanprojekte große Wertschätzung entgegen und garantierte, diese Einrichtungen der Jugendhilfe auch zukünftig durch den DFB mitzufinanzieren. Nach dem Impulsreferat von Klaus Farin zu Jugendkulturen diskutierten dieser, zwei Fanvertreter sowie Matthias Stein (Fanprojekt Jena) unter der Moderation von Christoph Ruf (freier Journalist) über Fußballfans und Jugendkultur.

„Ich freue mich, dass wir unserem hochrangig besetzten Publikum eine sehr gelungene Show präsentieren konnten“, resümierte BAG-Sprecherin Sophia Gerschel mit einem Augenzwinkern.

Am zweiten Tag in Lindow fand ein fachlicher Austausch in mehreren Workshops zu Themen der Fanprojektarbeit statt. Zukünftige Aufträge für die BAG, wie beispielsweise die Anpassung der Standards für Arbeitsbedingungen in den Fanprojekten sowie die Erarbeitung einer handlungsleitenden Konzeption für die BAG, wurden in einer abschließenden Ergebnispräsentation vorgestellt.

Der dritte und letzte Veranstaltungstag wurde für die jährliche BAG e.V. Sitzung genutzt.

Die BAG bedankt sich herzlich bei den Berliner Fanprojekten, dem Regionalverbund Ost der BAG, dem Geschäftsführenden Arbeitskreis der BAG sowie der Berliner Senatsverwaltung für die Unterstützung bei ihrer 25. Jahrestagung.

(Pressemitteilung der BAG /März 2018/ bag-fanprojekte.de)

Seite 1 von 3712345...102030...Letzte »