Aktuelles

Aktivitäten in Europa: 2. Fankongress in Hamburg und internationale Fanbotschaften

Logo europäischer FußballfankongressVom 17. bis 19. Juli 2009 findet in Hamburg der 2. europäische Fußballfankongress statt. Veranstalter des Treffens, an dem Einzelpersonen ebenso wie lokale und nationale Organisationen teilnehmen können, ist das Netzwerk Football Supporters International FSI. FSI ist ein unabhängiger Zusammenschluss aus mehreren fannahen Organisationen (u. a. auch der Koordinationsstelle Fanprojekte), die seit mehr als 15 Jahren die Interessen von Fußballfans aufgreifen.

Kulturtipp! Am 15.05. um 19Uhr / Buchlesung im Peter-Weiss-Haus

Am kommenden Freitag liest Gerd Dembowski im Peter-Weiss-Haus aus seinem aktuellen Buch „Fußball vs. Countrymusik“, welches 2007 zum Fußballbuch des Jahres nominiert wurde. Der abwechselnd in Berlin und Brighton lebende „Ex-Fanprojektmitarbeiter“ (Duisburg) sorgt dabei durch Gesang und den Einsatz von Kinderinstrumenten und anderen Gegenständen für seine eigene musikalische Untermalung.

Ab nach draußen! – Kicken auf dem Vorplatz des Stadions …

In den Sommermonaten von Mai bis September habt ihr die Möglichkeit auf dem Vorplatz des Stadions eure Fußballschuhe zu schnüren. Zwei Kleinspielfelder bieten genug Platz um mehreren Teams die Gelegenheit zu bieten, an der frischen Luft gepflegt gegen den Ball zu treten. Im Gegenzug fallen im Zeitraum von Juni bis August die Hallenzeiten in der Scandlines-Arena weg.

Kleines Graffiti-Projekt – „Den Platzwarten ein neues Zuhause …“

Im Rahmen eines Graffiti-Projektes mit jungen aktiven Hansafans wurde ein Teil der Außenfassade der Platzwartanlage in den vergangenen Tagen optisch verändert. Nachdem die Entwürfe für das Projekt abgesegnet waren und die Grundfläche vorbereitet wurde, konnte dann auch schon kräftig los gemalt und gesprüht werden. Heraus kamen die unterschiedlichsten Motive, wie die Stadtfarben der Hansestadt Rostock, der Name des Vereins als Schriftzug und als herausragendes Element das Marathontor des alten Ostseestadions.

Unsre Kurve – kein Platz – für Rassisten. Die Arbeit der Fanprojekte gegen Rassismus!

Logo KOS (Koordinationsstelle Fanprojekte)[…] Es stellt keine Übertreibung dar, wenn die Stehplatzbereiche der Stadien an Spieltagen als ›größte Jugendhäuser der Stadt‹ beschrieben werden. In den Medien dagegen tauchten Fußballfans lange Zeit nahezu ausschließlich als Störer, Randalierer, Rechtsradikale oder Gewalttäter auf. Der Aspekt der Gefahrenabwehr stand im Mittelpunkt polizeilichen und gesetzgeberischen Handelns: enge Polizeibegleitung, hohe Zäune und Videoüberwachung in den Stadien und die Einrichtung von Datenbanken wie z.B. der Datei »Gewalttäter Sport«.

Seite 34 von 35« Erste...1020...3132333435